Realschule Neureut

Informationen für Eltern angehender Realschüler

Grundlegende Informationen über die Schulart Realschule

Vorbemerkung: Die hier gemachten Angaben beziehen sich auf den Bildungsplan 2016, der zum Schuljahr 2016/17 für die Klassenstufen 5 und 6 eingeführt wurde. Der Bildungsplan wächst mit jedem Schuljahr eine Klassenstufe hoch. In den oberen Klassen gilt noch der Bildungsplan 2004 mit teils anderen Fächern und Regelungen.

Die Realschule

Die Realschule hat den Anspruch, die Schülerinnen und Schüler durch besonderen Realitätsbezug zu fördern und zu bilden. Dazu gehört die Vermittlung von Kompetenzen, die jungen Menschen die Orientierung in der gegenwärtigen und zukünftigen Welt ermöglichen. Theorie und Praxis sowie Persönlichkeits- und Sachorientierung werden als gleichwertig angesehen.

Die Realschule vermittelt vorranging eine erweiterte allgemeine, aber auch eine grundlegende Bildung. Sie führt vorrangig nach sechs Jahren zum Realschulabschluss, bietet aber auch die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss am Ende von Klasse 9 zu erwerben.

In der Realschule wird das zum Realschulabschluss führende mittlere Niveau sowie das zum Hauptschulabschluss führende grundlegende Niveau unterrichtet. Für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler gibt es zusätzliche Förderung differenziert im Unterricht oder in AGs. Das pädagogische Konzept beinhaltet leistungsdifferenzierte Lernangebote. Um den unterschiedlichen individuellen Entwicklungen von Schülerinnen und Schülern Raum zu geben, werden die Klassen 5 und 6 an der Realschule als Orientierungsstufe gestaltet. Die Kinder werden gemeinsam unterrichtet und können leistungsdifferenzierte Lernangebote wahrnehmen.

Am Ende von Klasse 6 wird auf Grundlage der erbrachten Leistungen für jede Schülerin bzw. für jeden Schüler entschieden, ob sie bzw. er im folgenden Schuljahr auf dem mittleren Niveau oder auf dem grundlegenden Niveau lernt. Danach richtet sich auch die Bewertung der Leistungen.

Ab Klasse 7 werden die Schülerinnen und Schüler zielgerichtet auf den Realschulabschluss bzw. auf den Hauptschulabschluss vorbereitet. Hierfür bestehen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch sowie den Naturwissenschaften Differenzierungsmöglichkeiten.

Grundsätze des Unterrichts

Die Realschule vermittelt vertiefte Grundkenntnisse und praktische Fertig­keiten sowie die Befähigung zur theore­tischen Durchdringung lebensnaher Probleme. Dabei stellt das Üben in vielfältiger Form, das Wiederholen, An­wenden, Vernetzen und Festigen der erworbenen Kenntnisse und Fertigkei­ten eine wichtige Grundlage des Ler­nens in der Realschule dar. Gleichzeitig wird Wert darauf gelegt, durch Metho­denkompetenz die Grundlage für ein lebenslanges Lernen zu vermitteln.

Unterricht und Erziehung sind eng mit einander verwobene Aufgaben. Des­halb geht es in der Realschule nicht nur um den Erwerb von Kenntnissen, Me­thoden und Fertigkeiten, sondern auch um die Bildung des Charakters. Dazu gehört die Ausbildung sozialer, politi­scher, ästhetischer und religiöser Wert­vorstellungen.

Das gefächerte Bildungsangebot der Realschule erfordert das Fachlehrer­prinzip, wobei jedoch der personale Be­zug zwischen Lehrenden und Lernen­den wegen seiner grundlegenden Be­deutung für die Unterrichts- und Erzie­hungsarbeit besonders gepflegt wird. Im Hinblick auf die Aufgaben, die den Schüler/innen in ihren späteren Berufen gestellt werden, vermittelt die Real­schule neben Fach- und Methodenkompetenz, Selbstständigkeit und Selbstverantwortung auch soziale Kom­petenzen. Einen hohen Stellenwert haben differenzierende Lernangebote.

Fächer

Dem Bildungsauftrag der Realschule entspricht ein breit angelegtes Fächer­spektrum, das sich in den Pflichtbe­reich und den Wahlpflichtbereich glie­dert .

Pflichtbereich

  • Evangelische oder katholische Religionslehre / Ethik (ab Klasse 8)
  • Deutsch (Kernfach)
  • Englisch (Kernfach)
  • Mathematik (Kernfach)
  • BNT (Biologie, Naturphänomene, Technik) in den Klassen 5 und 6
  • Biologie, Chemie und Physik (ab Klasse 7)
  • Geschichte
  • Geographie
  • Gemeinschaftskunde
  • Wirtschaftskunde, Berufs- und Studienorientierung
  • Bildende Kunst
  • Musik
  • Sport

Wahlpflichtbereich

Ab Klasse 7 entscheidet sich jeder Schüler und jede Schülerin für ein 4. Kernfach. Zur Auswahl stehen:

  • Französisch
  • Technik
  • Alltagskultur, Ernährung und Soziales

Wahlfach

Ab der 8. Klasse ist Informatik als Wahlfach vorgesehen.

Außerunterrichtliche Veranstaltungen

Bei der Erfüllung der erzieherischen Aufgaben der Schule kommt den außer-unterrichtlichten Veranstaltungen eine große Bedeutung zu, da sie der Entfaltung und Stärkung der Schüler­persönlichkeit dienen sollen. Außer­dem ergänzen sie den Unterricht in sinnvoller Weise. Außerunterrichtliche Veranstal­tungen können sein:

  • Wandertage und Jahresausflüge
  • Sport- und Projekttage
  • Schullandheimaufenthalte, Studien­fahrten
  • Lerngänge, Museumsbesuche,
  • Betriebsbesichtigungen
  • BORS (Eine Woche Berufserkundung in Klasse 9).

Besondere Projekte der Realschule Neureut

Sucht- und Gewaltprävention

Schüler/innen als Streitschlichter

Kooperation z. B. mit dem KIT, der Pädagogischen Hochschule, der Hardtwaldschule

Schwerpunkt Umwelt

Sozialprojekt „Freundschaftsbrücke Nicaragua“.

Viertägiges Sozialpraktikum in der 8. Klasse

 Wie geht es weiter nach der Realschule?

Nach dem erfolgreich abgelegten Realschulabschluss in der 10. Klasse bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, z. B.:

  • Beginn einer Berufsausbildung im dualen System (Betrieb und Berufsschule)
  • Schulische Berufsausbildung in Berufsfachschulen und Berufkollegs
  • Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife
  • Beamtenlaufbahn im Mittleren Dienst
  • Berufliches Gymnasium zum Erwerb der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife (Abitur)

Nach dem erfolgreich bestandenen Hauptschulabschluss am Ende der 9. Klasse bieten sich u. a. diese Möglichkeiten:

  • Beginn einer Berufsausbildung im dualen System (Betrieb und Berufsschule)
  • Besuch der 10. Klasse einer Werkrealschule, Realschule oder Gemeinschaftsschule (Ziel Mittlerer Bildungsabschluss)
  • Zweijährige Berufsfachschule
  • Ohne Ausbildungsvertrag: Wechsel in berufsvorbereitende Bildungsgänge

Weiterführende Informationen zur Realschule finden Sie im Internet unter: www.km-bw.de, Rubrik Schule > Realschule.

Weitere Informationen zur Realschule Neureut finden Sie zusammengefasst auch in unserem Info-Flyer.

Aktuelle Seite: Startseite Informationen Informationen zur Anmeldung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen