Realschule Neureut

Die Klasse 6c besucht das Kids Lab´ der BASF in Ludwigshafen

Am 21. Februar 2020 fuhr die Klasse 6c der Realschule Neureut zum Kids Lab´ der BASF. Die Busfahrt dauert eine Stunde. Dort angekommen, wurde uns das Labor gezeigt, in dem wir Kittel, Namensschilder und Schutzbrillen tragen mussten. Dann kam auch schon die erste Arbeitsphase, zu der jeder Schüler, anhand der Farbe seines Namensschilds, in eine der drei Gruppen eingeteilt wurde.

BASF1

Jede Gruppe führte im Wechsel an zwei Stationen dasselbe durch und es gab hier sehr viel zu entdecken:

  • Wir fanden heraus, dass man unterschiedliches, buntes Kunststoffgranulat nur durch das dazumischen von Wasser und unterschiedlichen Mengen Salz leicht sortenrein trennen kann (Dichte).
  • Wir probierten aus, dass man nur aus Maisstärke, Natron und Wasser einen Stoff herstellen kann, der, wenn man schnell darauf haut, fest ist, aber wenn man langsam hinein fasst, weich ist (nicht newtonsche Flüssigkeit).
  • Wir testeten kleine Tüten auf ihre Dichtigkeit: Geruch (Kaffe); Wasser und Säure (Zitrone).

BASF2

Bei einer dritten Station probierten alle Schüler immer unterschiedliche Sachen aus:

  • Die erste Gruppe probierte aus, wie man mit Kunstoff-Bauteilen Kraftstoff sparen kann.
  • Die zweite Gruppe bekam drei Schnüre und musste untersuchen, welche am meisten aushält.
  • Die dritte Gruppe guckte sich genauer an, was passiert, wenn man Öl und Wasser
  • Die vierte Gruppe entdeckte den Unterschied zwischen einer Lauge, normalem Wasser und einer Säue.
  • Die fünfte Gruppe guckte, wieso Kletten an Kleidungsstücken haften und wofür sich die Menschheit dies abgeguckt hat.
  • Die sechste Gruppe schließlich nahm den Strom genauer unter die Lupe.

BASF3

So hatte jede Gruppe etwas Unterschiedliches „erforscht“.

Am Ende hatten wir mit Spaß viel gelernt und bekamen noch eine Urkunde.

Delia Marky, 6c

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.