Realschule Neureut

Gewaltprävention

Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler für eine gewaltfreie Lösung von Konflikten - dies ist die grundlegende Idee, die hinter unserem Konzept der Gewaltprävention steckt.

Dieses wird an der  Realschule Neureut jährlich mit den sechsten Klassen durchgeführt.

Am Anfang des Projekts steht ein Training der Team- und Konfliktfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler. So findet zunächst innerhalb des Unterrichts eine thematische Schwerpunktsetzung bezüglich des Themas Gewalt in den Fächern Deutsch, EWG, Sport, Kunst und Religion statt.

Darüber hinaus bestehen Kooperationen mit zahlreichen öffentlichen Einrichtungen, darunter das örtliche Jugendzentrum Neureut, die Sportschule Kiss, die Frauenselbsthilfeorganisation "Innae", die Polizei und der CVJM Kletterpark.

Diese dienen dazu, die Jugendlichen im Rahmen mehrerer Unterrichtsblöcke in ihrem Körperbewusstsein und ihrer sozialen Kompetenz zu schulen. Außerdem wird über den Zugang zu städtischen Einrichtungen und Ansprechpartnern informiert und es werden strafrechtliche Konsequenzen von Gewalt aufgezeigt.

Gewaltpraevention 2012

Schülerinnen der Realschule Neuret bei Übungen zur Frauenselbsthilfe.

Smi

Aktuelle Seite: Startseite Schulprofil Soziales Lernen Gewaltprävention
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen