Realschule Neureut

Aktuelles

„Es gibt ein Bleiben im Gehen, ein Gewinnen im Verlieren, im Ende einen Neuanfang.“

Unter diesem Motto stand die diesjährige Abschlussfeier der drei Abschlussklassen 10a, 10b und 10c der Realschule Neureut, die am Freitag, 12.07.2019, in der Badnerlandhalle Neureut stattfand. Nach getaner Prüfungsarbeit und vielen Vorbereitungen konnten die insgesamt 79 Schülerinnen und Schüler ihren Abschluss erfolgreich feiern.

031

Der offizielle Teil, der von der Schülerin Felicitas Germann moderiert wurde, begann mit dem feierlichen Einzug der Abschlussklassen, die unter der Begleitung „School‘s out“, was als Überraschung von einer Lehrerband musikalisch präsentiert wurde, ihre Plätze einnahmen.
Rektor Andreas Boegl begrüßte das Publikum und ging während seiner Ansprache immer auf die alte Volksweisheit „Es gibt ein Bleiben im Gehen, ein Gewinnen im Verlieren, im Ende einen Neuanfang“ ein, welche sich die Jahrgangsstufe als Motto ausgewählt hatte. In ihren Grußworten versicherte Frau Weinbrecht, Vertreterin des Ortsvorstehers, dass alle sehr stolz auf die Abschlussschüler seien. Auch die stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende, Frau Trutter, überbrachte ihre Glückwünsche und ihren Dank.
Mit einem Impro-Theater der Klasse 10a, bei dem die Fachlehrer der Klasse in die Rolle der Schüler schlüpfen und diese interpretieren mussten, wurden bestimmte Szenen aus dem Unterricht aufgegriffen und dem Publikum gezeigt. Das sorgte für viele lustige Momente und einen großen Applaus. Im Anschluss bekam die Klasse dann ihre Abschlusszeugnisse durch Herrn Boegl sowie durch die Klassenlehrerin, Frau Riedinger, ausgeteilt.

 

Im Anschluss daran präsentierte die Klasse 10b einen eigens gedrehten Film, der den Werdegang der Schülerinnen und Schüler im Laufe ihrer Realschulzeit zeigte und Erinnerungen aufleben ließ. Ein Vergleich des Schülerverhaltens bei bestimmten alltäglichen Unterrichtsszenen im fünften Schuljahr zeigte sich dadurch fast gegensätzlich zum Ablauf der gleichen Szene im zehnten Schuljahr. Auch hier gab es einen großen Applaus des Publikums. Nachdem der Film vorbei war, bekam auch die Klasse 10b ihre Abschlusszeugnisse durch Herrn Boegl sowie durch die Klassenlehrerin, Frau Polzer, ausgehändigt.
Mit ihrer eigenen Interpretation einer Ballade, die sich inhaltlich ebenfalls auf die Klasse bezog, sorgte die Klasse 10c ebenfalls für gute Stimmung und einen großen Applaus. Im Anschluss daran bekamen auch die Schülerinnen und Schüler der 10c ihre Abschlusszeugnisse durch Herrn Boegl sowie durch den Klassenlehrer, Herr Jung, ausgeteilt.
Von den insgesamt 79 Absolventen erhielten 5 einen Preis (entweder Schnitt besser als 2,0 ohne 3 oder Schnitt besser als 1,5 mit 3) und weitere 11 eine Belobigung (Schnitt 2,0 oder besser, keine 4 und schlechter) durch die Vorsitzende der Fördergemeinschaft Frau Kreid sowie durch Herr Boegl. Ebenfalls bekamen die Schülerinnen Felicitas Germann und Sina Knabe einen Preis der Ortsverwaltung Neureut für ihr außerordentliches Engagement im Bereich des Schulprofils „Umwelt als lebenswerten Raum“. Für ihre außergewöhnlichen Leistungen in der Prüfung im Fach Deutsch, bei dem Lea-Marie Brutscher sowie Alisha Baumann eine 1,0 erzielten, bekamen die beiden Schülerinnen ebenfalls einen Preis ausgehändigt. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ausdrücklich dafür entschuldigen, dass Alisha ihren Preis erst nach der Feier erhielt.
Mit ihrem gemeinsam gesungenen Lied, bei dem jede Klasse eine Strophe geschrieben hatte, setzten die drei Abschlussklassen, unter der Leitung von Herr Hartmann, den Schlusspunkt hinter die gelungene Abschlussfeier und verabschiedeten sich damit von der Schule.

 

(L. Polzer)

Aktuelle Seite: Startseite Aktuelles „Es gibt ein Bleiben im Gehen, ein Gewinnen im Verlieren, im Ende einen Neuanfang.“
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen